Reinigung von Injektoren
Bei der Reinigung von Injektoren erzielen Sie mit einer speziellen Ultraschall Reinigungsmittel das beste Ergebnis. Wir empfehlen in diesem Fall Tickopur TR13. Kleine Injektoren und Buntmetall sollten Sie am besten indirekt reinigen, indem Sie den Lochdeckel und den Glaseinsatz nutzen. Dadurch sparen Sie eine große Menge Ultraschall Flüssigkeit. Die ideale Temperatur für die Reinigung mit Tickopur TR13 beträgt 65 bis 70°C. Bei größeren Injektoren müssten Sie allerdings das Becken ohne Einsätze benutzen.

Verwenden Sie Tickopur TR13 nicht für die Reinigung von Aluminium. Die Flüssigkeit ist dafür nicht geeignet! Aluminium verfärbt sich in Verbindung mit TR13 schwarz.

Reinigung von Buntmetall und Sprühteilen aus Messing
Für die Reinigung von Buntmetallen empfehlen wir Ihnen die Ultraschall-Konzentrat Tickopur RW77. Sie können diese Teile mit Hilfe des Lochdeckels und des Glaseinsatzes indirekt reinigen. Auf die Weise müssen Sie nicht jedes Mal das gesamte Reinigungsbecken mit Flüssigkeit füllen.

Anstelle von 5% ultraschallreinigungsmittel der gesamten Wannenfüllung brauchen Sie nur 5% Tickopur RW77 der Wassermenge im Glaseinsatz hinzufügen. Für ein optimales Ergebnis mit Tickopur RW77 ist eine Temperatur von 65 bis 70°C nötig.

Vorsicht!
Passen Sie gut auf, dass kein Tickopur RW77 in das Becken tropft, wenn dies mit Tickopur R33 gefüllt ist. Die Mischung beider Flüssigkeiten kann eine Verfärbung der Leichtmetalle zur Folge haben. Sollten sich beide Produkte doch mischen, müssten Sie die Flüssigkeit komplett wechseln.

Reinigung von Leichtmetallen und Vergasern
Für die Reinigung von Leichtmetall empfehlen wir Ihnen die UUltraschall Reinigungsmittel Tickopur R33. Diese Ultraschall-Flüssigkeit wird in einem Mischverhältnis von 2% verwendet und wirkt optimal bei 50 bis 55°C. Die Temperatur sollte hier nie höher als 60°C sein.

Da Vergaser aus einer Aluminiumlegierung, also einem Leichtmetall bestehen, ist Tickopur R33 hier die geeignetste ultraschallreiniger flüssigkeit.

Eine Viertelstunde
Für die Säuberung von Vergasern müssen Sie mit einer Reinigungsdauer von etwa 15 Minuten rechnen. Die genaue Dauer ist natürlich auch vom Verschmutzungsgrad abhängig. Im Fall, dass der Vergaser nach 15 Minuten noch nicht sauber ist, können Sie den Reinigungsvorgang verlängern oder wiederholen. Ist der Vergaser sauber, muss er unter laufendem Wasser gründlich abgespült und danach getrocknet werden, um Oxidation zu vermeiden. Die Trocknung kann per Druckluft geschehen.

Sollte bei vorhergehenden Behandlungen Oxidation entstanden sein, können Sie diese ganz einfach mit Tickopur TR3 entfernen. Diese Flüssigkeit kommt mit einem Mischverhältnis von 5% und bei einer Temperatur von 50°C zum Einsatz.

Bitte beachten!

  • Wenn Sie eine Ultraschall-Flüssigkeit benutzen, die für die Reinigung von Vergasern ungeeignet ist, kann dies zu einer grauen Verfärbung führen. Das kann auch passieren, wenn der Vergaser zu lange in der Flüssigkeit lag.
  • Wenn der Vergaser nicht gründlich genug getrocknet wurde, besteht das Risiko der Aluminiumoxidation. Dieser weiße Belag kann mit Tickopur TR3 wieder entfernt werden.

Wählen Sie das richtige Ultraschall-Reinigungsgerät:

  • Sollten Sie den Reiniger für die Säuberung von Vergasern kaufen, bedenken Sie die Wichtigkeit der ausreichenden Tiefe des Geräts. Eine Tiefe von 15 cm ist das absolute Minimum und 20 cm sind ideal. So vermeiden Sie Beschädigungen und Streifenbildung am Gehäuse.
  • Das beste Ergebnis erzielen Sie mit einem Ultraschall-Reiniger, der über eine Heizung verfügt. Auf die Weise können Sie immer bei der jeweils optimalen Temperatur reinigen.
  • Ein Ultraschall-Reiniger mit einer Leistung von 35kHz funktioniert sehr gut. Wenn Sie beabsichtigen, Ihren Reiniger intensiv zu nutzen, empfehlen wir Ihnen ein Gerät mit Dauerbetriebseinstellung.
  • Beachten Sie, dass in einer Autowerkstatt oft mit Handschuhen gearbeitet wird. Ein Ultraschall-Apparat mit Drehknopf ist mit Handschuhen leichter zu bedienen, als ein Gerät mit Tasten. Auch eine Zeitschaltuhr ist sehr bequem. Sie können dadurch Zeit sparen, da ihr Ultraschall-Reiniger sofort zu Beginn des Arbeitstages auf Temperatur und arbeitsbereit sein kann.

Meist verwendete Ultraschall-Reiniger in einer Autowerkstatt
Die Ultraschall-Reiniger, für die sich die meisten Autowerkstätten entscheiden, sind folgende:

  • Der GeneralSonic GS3 und GeneralSonic GS4 zur Reinigung von Injektoren (Einspritzanlagen);
  • Der GeneralSonic GS13 und GS20 zur Reinigung von Vergasern.
blog diclaimer