Wahl der Ultraschall Reinigungsmittel
Eine Düse besteht oft aus Buntmetall (Messing). Tickopur RW77 reinigt Buntmetall am besten. Der Nachteil ist, dass die Spritzen selbst oft aus Aluminium gefertigt sind und Aluminium nicht mit Tickopur RW77 gereinigt werden sollte (Aluminium wird schwarz). Aluminium muss mit Tickopur R33 (milder als RW77) gereinigt werden. Tickopur R33 wird von Airbrushern sehr häufig verwendet. Dosierung 3-5% mit Leitungswasser. Aufwärmen bis etwa 50°C in einem sorgfältig entgasten Reinigungsbad. Säubern Sie die Düsen am besten sofort nach dem Gebrauch, damit die Farbe nicht, oder so wenig wie möglich, antrocknet.

Bedenken Sie, dass die Ultraschall-Reinigung nur dort funktioniert, wo direkter Kontakt zur Flüssigkeit besteht. Eine verklebte Düse nimmt Luft mit unter Wasser und wird an den betreffenden Stellen nicht gereinigt. Oft ist diese Stelle direkt unter der Düse. Die Düse muss vor der Reinigung durchgestochen werden, damit die Flüssigkeit überall hingelangen kann.

Wahl eines Ultraschall-Reinigers
Die Ultraschall-Reinigung von Airbrush-Düsen gestaltet sich recht schwierig. Darum ist hier die Reinigungskraft des Gerätes wichtig. Wir empfehlen für diese schwierigen Objekte ein Gerät mit einer hohen Ultraschall-Leistung (35kHz).

Polyurethan
Die Ultraschall-Reinigung von Polyurethan mit einer Flüssigkeit auf Wasserbasis ist sehr schwierig. Oft werden dafür Lösungsmittel verwendet, die aber in einem Ultraschall-Reiniger nicht benutzt werden dürfen.

Die einzige Lösung dafür ist die Ultraschall-Reinigung mit TICKOPUR R33 (5%-Lösung, 55-60°C) sofort nach der Benutzung, also im nassen Zustand, bevor das Polyurethan aushärtet. Wenn Polyurethan erst einmal getrocknet und verhärtet ist, kann es mit einer Reinigungslösung auf Wasserbasis nicht mehr entfernt werden.

blog diclaimer