Im Tauchsektor wird Tickopur R33 benutzt. Sie können Tickopur R33 in einer 3%igen Lösung mit Leitungswasser bei 50°C verwenden. Tickopur R33 entfernt Algenrückstände, Fettschmutz und Ähnliches.
Für mineralische Rückstände (wie Kalk) wird Stammopur GR oder Tickopur R27 in einer 5%igen Wasserlösung bei 50-60°C empfohlen. Stammopur GR und Tickopur R27 sind nicht für die Reinigung von Aluminium, Zinn und Zink nicht geeignet. Wir raten in diesem Fall zur indirekten Reinigung, um die Edelstahlwanne zu schützen.

Nach der Reinigung muss gründlich gespült werden, um das Reinigungsmittel restlos zu beseitigen. Dazu ist am besten entmineralisiertes Wasser zu verwenden (ohne Ultraschall-Unterstützung). Es kann aber auch mit Leitungswasser oder destilliertem Wasser und der Hilfe des Ultraschalls gespült werden.

blog diclaimer