Sie sind nicht angemeldet

Testen der Arbeitsweise und der Qualität Ihres Reinigungsgeräte - mit dem Folientest

Testen der Arbeitsweise und der Qualität Ihres Ultraschallreinigers - mit dem Folientest.
Sie können die Leistungsfähigkeit Ihres Ultraschallreinigers mittels eines Folientests prüfen. Wir erklären Ihnen, wie Sie auf richtige Weise einen Folientest durchführen und das Ergebnis beurteilen können. 
Die Arbeitsweise Ihres Ultraschallreinigers wird durch die Intensität, Stärke und Verteilung des Hohlsogs in der Flüssigkeit bestimmt. Diese drei Faktoren werden mit Hilfe von Aluminiumfolie sichtbar gemacht.

Der Folientest muss unter folgenden Bedingungen durchgeführt werden:

  • Der Ultraschallreiniger muss zu 2/3 mit Wasser gefüllt sein;
  • Der Flüssigkeit muss ein Reinigungskonzentrat in der richtigen Dosierung hinzugesetzt sein.
    Geeignete Reinigungskonzentrate sind z.B.: Tickopur R33, TR3, R30, TR7 oder Stammopur R und DR8;
  • Das Wasser mit dem Konzentrat muss sorgfältig entgast sein (min. 10 Min.).

Sie benötigen:

  • Einen in den Ultraschalltank passenden Drahtrahmen
  • Aluminiumfolie (Haushaltsfolie, Stärke 10µ bis 25µ)

Durchführung des Folientests:

  1. Spannen Sie die Aluminiumfolie über den Drahtrahmen.
  2. Setzen Sie den Drahtrahmen mit der Aluminiumfolie schräg in den Ultraschallreiniger
  3. Schalten Sie den Ultraschallreiniger (ohne Heizung) ein.
  4. Schalten Sie den Ultraschallreiniger nach 60 Sekunden aus.
  5. Nehmen Sie die Folie aus dem Ultraschallreiniger und lassen Sie sie trocknen.

Wenn Ihr Ultraschallreiniger richtig arbeitet, muss die Folie durchlöchert sein.


Folientest mit General Sonic GS3
Hierunter sehen Sie das Ergebnis eines Folientests mit einem GeneralSonic GS3. Der oberste Teil der Aluminiumfolie ragte über die Flüssigkeit hinaus und ist deshalb nicht durchlöchert. Aus diesem Testergebnis können wir schließen, dass dieser Ultraschallreiniger gut funktioniert. Das Ergebnis stellt ein ideales Testergebnis dar. Es ist vergleichbar z.B. mit dem Ergebnis eines Sonorex oder Elmasonic. Darüber hinaus können wir zu der Qualität dieses Ultraschallreinigers Folgendes feststellen:

  • Intensität: gut
  • Verteilung: sehr gut
  • Stärke: sehr gut

GeneralSonic ultrasoon test

Folientest mit Codyson CD-4820
Hierunter sehen Sie das Ergebnis eines Folientests mit einem 2,5 Liter Codyson-Ultraschallreiniger. Aus diesem Testergebnis können wir schließen, dass dieser Ultraschallreiniger gut funktioniert.
Sie können deutlich erkennen, dass dieser Ultraschallreiniger über lediglich ein Vibrationsteil verfügt.
Darüber hinaus können wir zu der Qualität dieses Ultraschallreinigers Folgendes feststellen:

  • Intensität: zufriedenstellend
  • Verteilung: sehr mäßig
  • Stärke: ziemlich gut

Codyson reiniger test

Haftungsausschluss: Die mittels dieser Website zur Verfügung gestellten Informationen dürfen nicht als einzige Beratungsform betrachtet werden. Maßnahmen, die Sie auf Basis der, mittels dieser Website zur Verfügung gestellten, Informationen vornehmen, fallen ausschließlich in Ihren persönlichen Verantwortungsbereich. Deshalb dürfen keine, auf diesen Informationen basierenden, Maßnahmen durchgeführt werden, ohne dass zuvor die Gebrauchsanweisungen, z.B. die Sicherheitshinweise und Datenblätter, sorgfältig durchgelesen wurden.
Autor: Martijn Blokzijl